Die hässliche Fratze des Kapitalismus

nightcrawler 2Noch nie hat mir ein Film über einen längeren Zeitraum körperliche Schmerzen bereitet. Heute aber, in einem riesigen, annähernd leeren Kinosaal, war es so weit. Während der Rest der Kinogänger sich wahrscheinlich gegenseitig für die Entscheidung beglückwünschte, den neuen Nolan anzusehen („Diese Bilder!“), durchlitt ich mit meiner Freundin und einer Hand voll weiterer Menschen eine zweistündigeTortur. Der neue Film von Dan Gilroy („The Fall“, „Das Bourne Vermächtnis“) ist Szene für Szene ein einziger, sich immer weiter steigernder Alptraum.

nightcrawler 1Lou Bloom hat es schwer. Er schlägt sich die Nächte um die Ohren und verdient seinen Unterhalt mehr schlecht als recht mit dem Verkauf von Diebesgut. Eines Nachts begegnet er einem frei schaffenden Kameramann – einem sogenannten Nightcrawler – der gerade das Opfer eines Autounfalls filmt. Während zwei Polizisten darum bemüht sind, die Frau zu retten, hält der Nightcrawler einfach drauf. Wie Lou später erfährt, ist das Filmmaterial für die Morgennachrichten bestimmt. Beeindruckt von der teuren Ausrüstung des Mannes und berauscht von der Rohheit der sich ihm bietenden Szene fasst Lou einen Entschluss: Er wechselt die Branche. Schluss mit dem Diebesleben, auf in die Nacht!

Nightcrawler 4Schon der Beginn ist symptomatisch. Lou, der unbedingt einen Job möchte, liefert die Blaupause für das perfekte Bewerbungsgespräch ab. Er zeigt Eigeninitiative, Unternehmergeist und spricht überhaupt so, als hätte er jeden Ratgeber dieser Welt Seite für Seite mit der Muttermilch eingesogen. Aber er wird abgelehnt. Statt sich entmutigen zu lassen, akzeptiert er es mit einem Lächeln. Denn er kennt die Regeln und weiß, wie man nach ihnen spielt. Er macht weiter, verdient erstes Geld, kauft besseres Equipment, steigt auf, verdient mehr, steigt weiter auf, alles immer mit einem Lächeln und ein paar netten Bemerkungen auf den Lippen. Seine Augen sehen dabei jederzeit aus wie ein leeres Goldfischglas, dessen Bewohner gerade erst das Klo runtergespült wurde.

Warum sind wir nicht bei der Vergewaltigung wie alle anderen?

Nightcrawler 6Es kommt der Punkt im Film, an dem man sich fragt, was die Moral der Geschichte ist. Doch ein Konzept wie das der Moral ist in „Nightcrawler“ gänzlich fehl am Platz. Im ersten Moment dachte ich noch, Lou Bloom wäre einer von diesen Typen, wie man sie aus Jim Thompson Romanen kennt: Ein kaputter Psychopath, mit dem man sich nicht identifizieren, dessen Handlungen man aber irgendwann nachvollziehen kann. Weil er irgendwo, und sei es im hintersten Eck seines Wesens, noch ein kleines bisschen menschlich ist. Ich habe mich furchtbar geirrt. Lou ist kein Mensch. Er ist der amerikanische Traum in seiner krankhaftesten Form – der menschgewordene Raubtier-Kapitalismus.

Nightcrawler 7Natürlich ist „Nightcrawler“ auch ein Thriller. Sonst würde ich ihn hier wahrscheinlich gar nicht erst besprechen. Mehr Pulp war lange nicht mehr auf der Leinwand zu sehen. Und ja, es gibt auch Mord, Drogenhandel und dergleichen. Und ja, es geht auch um die Sensationsgeilheit des Mittelstands, den nur interessiert, was ihn auch unmittelbar betrifft. Und ja, es geht auch um Medienkritik… aber was mich an dem Film so fasziniert hat, ist die Brutalität, mit dem er dem Zuschauer an die Substanz geht. Mit der Hilfe einer wahrhaft unfassbaren Darbietung von Jake Gyllenhaal, der mir noch nie so unsympathisch war, zeigt der Regisseur uns, wo es hinführt, wenn der Mensch seine Menschlichkeit ablegen muss, um sich zu behaupten. Er zeigt uns eine Welt, in der ein Lou Bloom am Ende wohl oder übel gewinnen muss. Solange uns das wenigstens Unbehagen bereitet, gibt es noch Hoffnung.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die hässliche Fratze des Kapitalismus

Diesen Artikel kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s