Bald im Kino: Kind 44

kind 44Eigentlich ist Tom Rob Smith nicht so mein Fall. Sein Thriller „Kind 44„, der in der Sowjetunion der 50er Jahre spielt, wird nun aber sehr prominent verfilmt: Richard Price („The Wire“ !) schrieb das Drehbuch, auf der Leinwand zu sehen sind Hochkaräter wie Gary Oldman (wo soll man da anfangen?), Vincent Cassel („Die purpurnen Flüsse“, „Black Swan“), Noomi Rapace (aka Lisbeth Salander) und ihr „The Drop“-Kollege Tom Hardy. Dem würde ich langsam übrigens empfehlen, die Füße etwas still zu halten, sonst geht es ihm noch wie einem Ryan Gosling: Die Leute haben sich schnell an seiner Visage satt gesehen. Außerdem spielt der leider im letzten Jahr verstorbenen Schauspiel-Gigant Philip Seymour-Hoffman darin mit, was mich ein kleines bisschen wehmütig werden lässt. Genügend Gründe also, sich den brandneuen Trailer mal anzuschauen:

Ob es in der Sowjetunion wirklich kein Verbrechen gibt, oder ob Offizier Leo Demidow vielleicht einem furchtbaren Geheimnis auf die Schliche kommt, wird hierzulande ab dem 4. Juni in den Kinos aufgedeckt. Die ersten Bilder sehen mir nach guter Unterhaltung aus. Popcornkino mit guten Schauspielern, perfekt für einen gemütlichen Sonntag. Wäre es doch nur schon wieder so weit.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bald im Kino: Kind 44

  1. Pingback: Neuer Trailer zu “Das ewige Leben” | Der Schneemann

Diesen Artikel kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s