Der Schneemann 2.0

Es ist jetzt gerade einmal drei Monate her, dass ich diesen Blog gestartet habe. Eine Sache von fünf Minuten. Ich bin selbst überrascht, wie gut er mittlerweile besucht ist, und möchte den Usern auch weiterhin genügend Anreiz bieten, immer wieder zu kommen. Darum möchte ich diesen Blog in den nächsten Tagen/Wochen etwas professioneller gestalten. 

Dieser Gedanke spukt in meinem Kopf herum, seit Marcus Müntefering mich netterweise auf seinem Blog verlinkt hat – mit der folgenden Anmerkung:

Neu seit Ende 2014, begleitet eine monatliche Krimi-Radiosendung, Auftakt vielversprechend, was die Themen/Texte angeht, optisch und von der Bedienung gewöhnungsbedürftig

Schön wäre natürlich gewesen, mir einfach kurz konkrete Verbesserungsvorschläge zu schreiben, aber das ist wohl eine Zeitfrage. Trotzdem, seitdem habe ich mich intensiv damit auseinandergesetzt. Dabei sind mir folgende Dinge, vor allem bei meinem gewählten Theme, aufgefallen:

  • Die Kommentarfunktion verschwindet in den Tags
  • Viele nehmen das Menü erst mal nicht wahr, da man es selbst aufrufen muss
  • Die Überschriften sind zu groß
  • Generell dauert es durch Bild/Überschrift sehr lange, bis man mal zum Inhalt gescrollt hat
  • Die Blockzitatfunktion (s.o.) frisst den letzten Buchstaben einer Zeile meistens auf

Kurzum: Das Theme muss geändert werden. Leider lässt sich im Theme selbst wenig verbessern, es muss also wohl oder übel ein neues her. Das ist die erste große Änderung.

Änderung Nummer Zwei betrifft das, was man heute Corporate Design nennt. Ich habe ja bereits begonnen, Beiträge mit eigenen Fotos auszugestalten, möchte dies aber auch für die optische Gestaltung nutzen. Heißt konkret: Ich werde mit einem Freund, der Kameramann ist, ein paar schicke Fotos für einen Header und andere Seitenelemente schießen. Der Blog soll ja auch was her machen.

Die letzte Änderung betrifft die innere Logik des Formats. Ich werde noch einmal über alle Kategorien, Unterkategorien, Beiträge, Überschriften etc. drüber gehen, mir eventuell neue Kategoriesysteme überlegen und aussagekräftigere Überschriften wählen. Außerdem soll jeder Beitrag mit einem Bild angeteasert werden, das heißt v.a. für wiederkehrende Post-Typen wie „Vorschau auf die nächste Sendung“ brauche ich noch Ideen/Material bzw. muss meine Vorstellungen umsetzen.

Was kommt sonst noch? Der Schneemann ist jetzt auch auf Twitter. Das soll zusätzlich Leute hierher locken, mir aber auch das ständige Grübeln, ob ich jetzt etwas hier veröffentliche oder nicht, etwas abnehmen. Kleinere Infos gibt es ab sofort dort, erst wenn genug Material für einen Blogpost vorhanden ist, werde ich auch hier etwas dazu schreiben. Das betrifft vor allem kleinere Neuigkeiten aus den Bereichen Film und Literatur. Mein Kameramann-Freund und ich denken zudem darüber nach, ob es nicht spannend wäre, ab und zu hier eine Video-Rezension zu veröffentlichen. Da müssen wir aber noch schauen, wie leicht/regelmäßig sich das realisieren lässt. Es wird also einiges ausprobiert.

Was bedeutet das für euch? Nun, es kann passieren, dass die Seite sich verändert. Mitunter auch, während ihr darauf surft. Das versuche ich zwar zu vermeiden, da ich größere Änderungen primär nachts durchführen werde, wird aber nicht völlig auszuschließen sein. Ich bitte diesbezüglich um Nachsicht. Achtung: Baustelle.

Last but not least möchte ich mich bei allen Usern bedanken, die sich bisher an dem Projekt beteiligt haben. Ich habe tolle Nachrichten per Mail bekommen, von Leuten aus ganz Deutschland, die sich für Rezensionen oder gleich das ganze Paket bedankt haben. Vor allem möchte ich mich bei den Bloggern bedanken, die mich auf ihren Seiten weiterempfohlen haben. Ich verspreche euch: Schneemann 2.0 wird ebenfalls eine ausführliche und gut beschriftete Linkliste mit lesenswerten Blogs enthalten. Wann es so weit ist, kann ich noch nicht sagen, ich schätze mal Ende März ist das über die Bühne. Ich hoffe, ihr seid ähnlich gespannt wie ich.

Euer Schneemann

Advertisements

8 Gedanken zu “Der Schneemann 2.0

  1. Ja, ja, die Freuden des Bloggeralltags. Neue Themes und Verbesserungen gehören halt dazu. Sie sind lästig und enorm zeitaufwändig und ergo meistens auch eine große, große Geduldsprobe. Aber es macht auch Spaß. Ein Blog ist immer im Wandel, entwickelt sich. Da bleiben auch optische und inhaltliche Änderungen nicht aus. Außerdem kommt es ja auch immer auf den Betreiber an. Deinem Blog merkt man zum Beispiel an, dass du viel Wert auf visuelle Ästhetik legst. Finde ich persönlich toll, weil ich das bei mir immer nicht hinkriege. Ich setze bei mir ausschließlich auf den Text. Pro Beitrag ein Bild (Cover oder Symbolfoto) und aus die Maus. Aus mir wird nie eine Fotografin oder gar Bildgestalterin. Damit habe ich mich inzwischen arrangiert. Wenn du das aber kannst bzw. Hilfe hast, dann nutze das! Ich habe meinen Blog jetzt schon diverse Male optisch verändert. Meine Leser sind mir trotzdem treu geblieben. So wird es bei dir auch sein. Also keine Bange, tob dich aus! 🙂 Und Videorezensionen würde ich tatsächlich sehr schick finden.
    So, und jetzt folge ich dir mal auf Twitter. Hast du schon mal über eine Facebook-Seite zum Blog nachgedacht? Da poste ich zum Beipiel all meine Kleinigkeiten ganz gerne.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, über Facebook hatte ich tatsächlich nachgedacht. Problem: Man kann einen „Firmen“-Account (oder wie man das nennt) nur dann erstellen, wenn man bereits privat bei Facebook angemeldet ist. Das bin ich nicht und möchte ich auch gar nicht. So weit zumindest mein Kenntnisstand.

      Gefällt mir

      • Stimmt, ohne eigenes FB-Profil auch keine FB-Seite. Kann ich aber verstehen, dass du das nicht so unbedingt möchtest. Trick 17: zuerst nen Schneemann-Profil, mit dem du dann ne Schneemann-Seite erstellst? Nur mal so als Umgehungsmöglichkeit. 😉

        Gefällt mir

      • Ja, habe ich schon darüber nachgedacht, soweit ich weiß ist das aber auch nicht mehr möglich, also das anonyme Anmelden… ich muss mich mal näher damit befassen. Nach dem Reboot.

        Gefällt mir

    • Ohne Gestotter: Größtenteils ja (Man kann ja nochmal drehen, ist ja nicht live), ich habe bereits einige Male vor Publikum Bücher vorgestellt, in der Radiosendung mache ich ja auch nichts anderes. Vor gutem Hintergrund: Da wird erstmal rumprobiert. Sollte aber auch gehen.

      Gefällt mir

  2. So, das neue Theme ist da. Ist ja unschwer zu erkennen. Ich hoffe es gefällt euch. Die Linkliste ist auch so weit fertig, siehe Startseite. Ein richtiger Header sollte im Laufe der Woche kommen, je nachdem, ob das Wetter mitspielt. Die Überschriften werden noch zum Großteil geändert, das passiert heute oder morgen… und dann sind wir schon am Ziel! Oder habt ihr noch Verbesserungsvorschläge?

    Gefällt mir

Diesen Artikel kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s