Im CrimeMag schneit’s

CrimeMag

© culturmag.de

[D]as Leitmedium für die Auseinandersetzung mit anspruchsvoller Spannungsliteratur“ hat Marcus Müntefering das CrimeMag unlängst in einem Beitrag genannt. Man kann sich also vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe, als das Team um Zoë Beck und Alf Mayer bei mir anklopfte. Ob ich nicht Lust hätte, mitzumachen. Was für eine Frage. Voller Euphorie fuhr ich auf die Buchmesse um meine neuen Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen und der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.

Heute Morgen erschien die aktuelle Ausgabe des Online-Magazins. Damit war es amtlich: Der Schneemann expandiert. Ich schreibe ab sofort und nach Möglichkeit jeden Monat einen oder mehrere Beiträge fürs CrimeMag. Dadurch verzögert sich eventuell die ein oder andere Buchbesprechung auf dem Blog, da es keinen Sinn macht, hier bereits veröffentlichte Beiträge dort wiederzuverwerten. Manches wird auch ausschließlich und exklusiv für das Magazin erscheinen. Ich werde hier ohnehin Werbung für meine Artikel machen, somit ist es für euch lediglich ein Klick mehr. Wie deutlich sich diese Veränderung in Hinblick auf die Menge an Beiträgen, die hier in Zukunft erscheinen werden, bemerkbar macht, wird sich allerdings erst zeigen, wenn die Radiosendung im Dezember ausläuft.

Jetzt aber mal zum Punkt. Im November habe ich für die Kategorie „Bloody Chops“ die Romane „Alff“ von Jakob Nolte und „Back Up“ von Paul Colize unters Hackebeil gelegt. Lest doch mal rein.

Advertisements

4 Gedanken zu “Im CrimeMag schneit’s

Diesen Artikel kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s