Vorschau 2016: Teil 1

Candice Fox Hades     Freeman Männer mit Erfahrung     Blutroter Sommer von Julia Keller     pb

Nachdem nun immer mehr Verlage ihre Neuerscheinungen für den Frühling/Sommer bekannt geben, ist es an der Zeit, diese Rubrik wiederzubeleben. Meine Notizzettel mit den vielversprechenden Titeln quillen ohnehin schon über. Die Zeichen stehen also gut, dass das hohe Qualitätsniveau dieses Krimi-Jahres auch 2016 gehalten werden kann. Unter anderem, weil folgende Bücher auf uns zukommen:

Candice Fox | Hades

Candice Fox Hades

© Suhrkamp

Das sagt der Verlag: Hades ist der ›Herr der Unterwelt‹ von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eines Konzept von »Gerechtigkeit«. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen.

Das sage ich: Die noch relativ junge australische Autorin gewann mit“Hades“ den Ned Kelly Award für das beste Debüt. Es ist der Beginn einer bisher drei Bände umfassenden Reihe, die von der Presse mit Lob überhäuft wurde und die nach und nach bei Suhrkamp erschienen soll. Herausgeber Thomas Wörtche lobt den Titel ebenfalls in höchsten Tönen. Und dem kann man eigentlich blind vertrauen.

Erscheinungsdatum: 9. Mai 2016

Castle Freeman | Männer mit Erfahrung

Freeman Männer mit Erfahrung

© Nagel & Kimche

Das sagt der Verlag: Lillian, die in einem kleinen Nest in Vermont lebt, fühlt sich von einem undurchsichtigen Typen namens Blackway verfolgt. Eines Morgens liegt ihre Katze tot vor der Tür. Ermordet von Blackway, davon ist sie überzeugt. Der Sheriff kann nichts für sie tun, daher sucht sie Hilfe bei einem Club kauziger alter Männer. Beeindruckt von ihrem Mut, stellen diese ihr den betagten Lester und den hünenhaften, etwas beschränkten Nate als Schutz zur Seite. Lillian traut den beiden nichts zu, aber sie lassen sich nicht abwimmeln und so verfolgen sie Blackway schließlich gemeinsam.

Das sage ich: Vergleiche mit Cormac McCarthy und Boormans „Beim Sterben ist jeder der Erste“ lassen aufhorchen. Die Filmrechte sind, wie könnte es auch anders sein, bereits verkauft. Meine Neugier ist riesig. Ein bisschen Western, ein bisschen country noir, angenehm geringer Umfang – was soll da noch schief gehen?

Erscheinungsdatum: 22. Februar 2016

Julia Keller | Blutroter Sommer

Blutroter Sommer von Julia Keller

© Goldmann

Das sagt der Verlag: In Acker’s Gap, einem kleinen Ort in den Appalachen West Virginias, ist der Sommer eingekehrt, doch Staatsanwältin Bell Elkins kommt nicht zur Ruhe. Denn ihre Schwester Shirley ist zurück aus dem Gefängnis. Shirley, die als Teenager den gewalttätigen Vater der beiden tötete, um die jüngere Bell zu schützen – und zu der Bell dennoch aus gutem Grund keinen Kontakt hatte. Doch nicht nur das zerrüttete Verhältnis zu ihrer Schwester macht Bell zu schaffen, sondern auch ein unerklärliches Verbrechen: Freddie Arnett, ein liebenswürdiger alter Mann, wurde brutal vor seinem Haus erschlagen. Vom Täter fehlt jede Spur – bis ein weiterer Mord geschieht, in den ausgerechnet Shirley verwickelt ist …

Das sage ich: Die Bell Elkins-Reihe geht in die dritte Runde und der Verlag zeigt sich lernfähig. Waren die beiden Vorgänger „Im dunklen Tal“ und „Am kalten Fluss“ noch mit dem unpassenden Psychothriller-Label gebrandmarkt, hat man nun scheinbar gemerkt, dass es schlicht Kriminalromane sind. Richtig gute, wohlgemerkt. Riskiert doch mal einen Blick, ihr werdet positiv überrascht sein.

Erscheinungsdatum: 18. April 2016

Declan Burke | The Big O

pb

© Edition Nautilus

Das sagt der Verlag: Karen ist eine Sprechstundenhilfe mit notorisch schlechter Laune. Zum Monatsende unternimmt sie regelmäßig Raubüberfälle unter virtuosem Einsatz ihrer .44er Magnum. Karens Chef, Frank, ist ein Schönheits­chirurg mit Geldsorgen und einer Frau, die bald seine Ex-Frau sein wird, Madge. Sie will er entführen lassen, um das Lösegeld von der Versicherung zu kassieren. Hier kommt Ray ins Spiel, den Karen kennengelernt hat, als sie ihn bei einem Überfall versehentlich fast erschossen hätte. Hauptberuflich malt Ray Wandbilder, aber nebenbei ist er Auftrags-Kidnapper. Nur leider ist Madge, auf die er angesetzt wird, Karens beste Freundin. Und dann ist da noch Karens Ex Rossi, der gerade aus dem Knast kommt und sich an ihre Fersen heftet, denn sie hat noch ein Motorrad und eine Knarre, die ihm gehören …

Das sage ich: Declan Burke habe ich spätestens seit „Absolute Zero Cool“ ins Herz geschlossen. Dass er auch sonst eher untypische Bücher schreibt, davon kann sich die Leserschaft bald überzeugen. Im von ihm selbst kreierten, widersprüchlichen Genre screwball noir bewegen sich „The Big O“ und dessen Nachfolger („Crime Always Pays“), der ebenfalls bei Nautilus erschienen soll. Ich bin zwar noch nicht ganz sicher, was ich mir darunter vorzustellen habe – Lachen bis zur Verzweiflung? Verzweifeltes Lachen? – freue mich aber schon sehr darauf, dieses Geheimnis zu lüften.

Erscheinungsdatum: Anfang März 2016

Übrigens: Ich werde die Bücher, die bereits im Herbst/Winter-Programm der Verlage zu sehen waren, nicht erneut vorstellen, auch wenn viele von ihnen erst Anfang 2016 erscheinen. Wer also nochmal in meiner Vorschau von 2015 blättern möchte – hier entlang.

Advertisements

2 Gedanken zu “Vorschau 2016: Teil 1

  1. Pingback: Jahresrückblick im CulturMag | Der Schneemann

  2. Pingback: Vorschau 2016: Teil 9 | Der Schneemann

Diesen Artikel kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s