ZVW-Krimi des Monats: Kerkerkind

Bohnet Kerkerkind

© Knaur

Auch im Februar habe ich für den Zeitungsverlag Waiblingen wieder einen „Krimi des Monats“ gekürt. Diesmal hat es „Kerkerkind“ von Katja Bohnet erwischt. Zur Feier des Tages hat mir die Autorin ein paar Fragen zum zweiten Auftritt von Rosa Lopez un Viktor Saizew beantwortet – und nebenbei auch etwas über den nächsten verraten.

Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit in Skandinavien: Nach dem Tod des schwedischen Journalisten und Schriftstellers Stieg Larsson wurden posthum drei seiner Kriminalromane veröffentlicht. Die ‚Millenium‘-Trilogie war ein weltweiter Bestseller, und die Welt wollte nach dem dritten Band noch lange nicht aufhören zu lesen. Die Welt verlangte nach mehr. Jahr um Jahr schwemmen die Verlage seitdem massenhaft Psychothriller in die Buchhandlungen, größtenteils generisches Gemetzel in minimal variierender Verpackung. Auch Katja Bohnets neuer Roman wirkt auf den ersten Blick, als könnte er Teil dieser Schwemme sein …

Den Rest der Rezension (und natürlich das Interview) findet ihr hier.

Advertisements

Diesen Artikel kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s