Als man Actionfilme noch auf VHS an der Tanke kaufte

Cold in July Screenshot 3

© Backup Media/Bullet Pictures

Als ich vor einiger Zeit las, dass Joe R. LansdalesCold In July“ verfilmt werden soll, war ich spontan begeistert. Auch wenn ich das Buch noch gar nicht kannte. Der texanische Schriftsteller zählt zu meinen Lieblingsautoren und hat mit „Bubba Ho-Tep“ bereits eine gelungene Filmadaption im Portfolio. Bis dato hatte ich zwar weder von dem Regisseur Jim Mickle, noch von  dem Drehbuchautor Nick Damici, mit dem er das Skript verfasste, je etwas gehört, der Trailer sah aber viel zu gut aus, um sich nicht darauf zu freuen. Weiterlesen

Brenner hautnah

IMG_8032Der Brenner ist wieder da. Nach dem großen Erfolg von „Brennerova“ im letzten Jahr, kann man den kauzigen Österreicher seit ein paar Wochen auch wieder auf der Leinwand bestaunen. Mit großer Vorfreude bin ich also ins Kino, um den neusten Streich der Trinität Haas/Hader/Murnberger zu begutachten. Ich wurde nicht enttäuscht. Und doch war diesmal alles irgendwie anders. Weiterlesen

„Buy the Ticket, Take the Ride!“

Inherent Vice 1 Kaum ein Regisseur liefert regelmäßig so herausragende Filme ab wie Paul Thomas Anderson („There Will Be Blood“). Mit seinem neusten Streich probiert er sich an einer Literaturvorlage: „Inherent Vice – Natürliche Mängel“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Thomas Pynchon, dem König der Paranoia, der ebenfalls ein Garant für Qualität ist. Zwei gute Gründe also, sich diesen Film einmal genauer zu betrachten. Pynchon hat das Skript sogar höchstpersönlich abgesegnet. Auf ins Kino!
Weiterlesen

Die hässliche Fratze des Kapitalismus

nightcrawler 2Noch nie hat mir ein Film über einen längeren Zeitraum körperliche Schmerzen bereitet. Heute aber, in einem riesigen, annähernd leeren Kinosaal, war es so weit. Während der Rest der Kinogänger sich wahrscheinlich gegenseitig für die Entscheidung beglückwünschte, den neuen Nolan anzusehen („Diese Bilder!“), durchlitt ich mit meiner Freundin und einer Hand voll weiterer Menschen eine zweistündigeTortur. Der neue Film von Dan Gilroy („The Fall“, „Das Bourne Vermächtnis“) ist Szene für Szene ein einziger, sich immer weiter steigernder Alptraum.

Weiterlesen