Hagelkörner #2

hagelkorner-2

An dieser Stelle hätte man jetzt vielleicht meine Jahresbestenliste für 2016 vermutet, aber ich zögere es noch etwas hinaus. Neujahr scheint mir ohnehin der bessere Termin. Stattdessen: Fünf Bücher ohne Reihenfolge, kurz, knapp und kritisch zusammengefasst. Weiterlesen

Vorschau: Sendung vom 04.10.2015

IMG_8417Am Sonntag läuft die wahrscheinlich letzte Themensendung (Südafrika fällt leider aus, ich komme mit den Neuerscheinungen sonst nicht hinterher). Von 19-20 Uhr dreht sich auf der Wüsten Welle 96,6 alles um das Genre Country Noir. Ortsfremde können wie immer auf den Livestream zurückgreifen, oder sich im Nachhinein in der relativ neuen Mediathek eine Woche lang die gesamte Sendung anhören bzw. herunterladen. Podcasts mache ich natürlich auch wieder, Ehrensache. Und um nicht nur auf die üblichen Verdächtigen zurückzugreifen, habe ich folgende Buchauswahl zusammengestellt:  Weiterlesen

Waldsterben

Percy Wölfe der Nacht

© btb

Country Noir hat seine Wurzeln ohne Frage in den Südstaaten. Doch auch in anderen ländlichen Gegenden der USA werden Bücher geschrieben, die sich diesem Subgenre zurechnen lassen. „Wölfe der Nacht“ von Benjamin Percy ist eines davon. In den kleinen Städten und riesigen Wäldern Oregons angesiedelt, erzählt der junge Autor in seinem Romandebüt von Vätern und Söhnen und dem Verhältnis von Zivilisation und Natur. Er schickt seine Figuren auf eine folgenschwere Jagd und ist dabei auf eine ganz bestimmte Art von Beute aus: Den Leser. Mit einer einfachen, poetischen Sprache und einem gnadenlosen Spannungsbogen bewaffnet stellt er uns eine Falle, aus der wir nicht mehr entkommen können. Weiterlesen