„Ich bin ein unverbesserlicher Intellektueller“

Jean-Patrick Manchette

© Jean-Paul Gratias

Jean Patrick-Manchette wird am 19. Dezember 1942 in Marseille geboren. Es herrscht Krieg. Als die deutschen Truppen Frankreich wenige Jahre später verlassen, zieht er mit seiner Familie nach Malokoff, einer kleine Gemeinden südlich von Paris. Bei seiner Großmutter, einer gebürtigen Schottin,  kommt der junge Manchette zum ersten Mal mit Kriminalliteratur in Kontakt. Es sind vor allem englischsprachige Autoren, die es ihm angetan haben. Während seiner Gymnasialzeit verschlingt er die Série Noire des Verlags Gallimard. 1960 beginnt er ein Anglistik-Studium, um Englischlehrer werden zu können. Ein Beruf, den seine Mutter sich immer schon für ihren Sohn gewünscht hat. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Die Supernanny

manchette tödliche luftschlösser

© Distel

Wenn ich Sachen wie „Jean-Patrick Manchette ist der bessere Mankell …“ (behauptet „Die Welt“ aka „Die Bild-Zeitung für VERmieter“) lese, dann muss ich mir heftigst an den Kopf fassen. Also schlagen. Dass der Distel-Verlag das auf den Buchrücken von „Tödliche Luftschlösser“ druckt – geschenkt. So ein kleiner Verlag will ja auch was verkaufen. Dass aber ein Journalist so etwas schreibt, zeigt leider mal wieder, dass immer noch zu viele Leute über ein Genre schreiben, mit dem sie wenig bis gar nichts am Hut haben. Was in Ordnung ist, so lange sie sich nicht zu solchen „Analysen“ hinreißen lassen. Oder kurz gesagt: Manchette und Mankell haben, abgesehen von den ersten drei Buchstaben ihres Nachnamens, nichts gemeinsam. Wenn das keine gute Nachricht ist. Weiterlesen

Neuer Trailer zu „The Gunman“

gunman posterDie von mir bereits vor ein paar Wochen besprochene Manchette-Verfilmung „The Gunman“ hat nun einen offiziellen Trailer. Dieser wurde heute von Studio Canal veröffentlicht. Zu sehen ist, was keinen verwundern dürfte, ein rasantes Action-Feuerwerk in Hochglanzbildern. Das sieht soweit ganz gut aus. Gefreut habe ich mich aber vor allem darüber, dass die politische Dimension, die dem Autor zu Lebzeiten so wichtig war, nicht vollends aus dem Skript gestrichen wurde. Zumindest hat es auf den Bildern, die ich euch nun nicht länger vorenthalten möchte, den Anschein. Und Javier Bardem ist mal wieder in Topform. Weiterlesen

Bald im Kino: The Gunman

71-EiS9WjcL    gunman poster    gunman poster 2

Hollywood entdeckt Jean-Patrick Manchette. Der französische Erfolgsregisseur Pierre Morel (96 Hours) nimmt sich, zusammen mit Schauspielgrößen wie Sean Penn, Javier Bardem und Idris Elba, dem letzten noch zu Lebzeiten erschienen Werk des Autors an. Darin geht es um einen Ex-Elite-Agenten, den sein vorheriges Leben wieder einholt. Im Kampf mit seinem ehemaligen Arbeitgeber gibt er alles, um seinen Namen reinzuwaschen und seine alte Liebe zurückzuerobern. Dabei wird er immer wieder von traumatischen Erinnerungen an vergangene Aufträge heimgesucht. Weiterlesen