Fontane trifft Dürrenmatt

raab still

© Droemer

Normalerweise verliere ich wenige Worte über die Gestaltung der Bücher, die ich lese, aber hier lohnt es sich, eine Ausnahme zu machen. Zuerst wirkt das Cover wie eine ästhetische Umsetzung des Sprichworts „stille Wasser sind tief“. Wir sehen ein ruhiges Gewässer, auf dessen Oberfläche  das Wort „Still“ geschrieben steht, der Titel dieses Krimis von Thomas Raab. Das „t“ wird dabei zum Kreuz, dem Symbol des Todes. Nun passt das Titelbild nicht nur hervorragend zum Sprichwort, beide passen auch ganz hervorragend zum Inhalt des Romans. Und das in vielfacher Hinsicht. Weiterlesen

Werbeanzeigen