CrimeMag 12/2015

Einige von euch werden es sicher schon gesehen haben: Das neue CrimeMag ist da. Auch ich bin wieder mit dabei, diesmal zwar nur mit einem Krimi in der Kategorie „Bloody Chops„, dafür aber mit meinem ersten längeren Beitrag. Gehackt wurde „Die Unantastbaren“ von Richard Price, zu „Glut und Asche“ von James Lee Burke habe ich eine Wall of Text produziert, die auch Teile meines Autorenporträts enthält. Hier ein kleiner Teaser:  Weiterlesen

Sheriff’s back in town

James Lee Burke

© James Lee Burke

Wir befinden uns kurz vor dem Ende des texanischen Unabhängigkeitskrieges: Am 27. März 1836 statuiert der mexikanische General Santa Ana an 342 Gefangenen aus Texas ein Exempel. Nur wenige können dieser Hinrichtung entkommen, die später als das „Massaker von Goliad“ in die Geschichtsbücher eingehen sollte. Einer von ihnen ist William Burke. Dem Ur-Ur-Großvater des Autors James Lee Burke gelingt mit der Hilfe einer mexikanischen Prostituierten die Flucht zurück zu den eigenen Truppen. Die Texaner gewinnen die entscheidende Schlacht und General Santa Ana findet den Tod. William Burke überlebt auch diesmal. Weiterlesen