Schmelztiegel Jazz

entfliehen kannst du nie

© Bastei Lübbe

Ahmed ist chronisch depressiv und verbringt seine Tage mit Kriminalromanen und Tee in einer kleinen Wohnung. Neben einem alten Antiquar, von dem er seinen Lesestoff bezieht, ist seine Nachbarin Laura sein einziger zwischenmenschlicher Kontakt. Er schlägt zwar regelmäßig ihre Einladungen zum Essen aus, gießt aber ihre Orchideen, wenn sie außer Haus ist. Als er Laura ermordet auf ihrem Balkon vorfindet, reißt der Schleier ein, der ihn schon viel zu lange von der restlichen Welt trennt, und Ahmed erkennt: Ein gemeinsames Leben mit ihr wäre möglich gewesen. Aber nun nicht mehr. Wütend über seine eigene Blindheit und die grausame Tat, macht er sich auf, den Protagonisten seiner Bücher nachzueifern. Er ist dem Mörder auf der Spur. Und er ist nicht alleine. Weiterlesen