Vorschau 2016: Teil 11

Strukul Mila    Fox Eden    Ide IQ    Seymour Vagabond

Normalerweise mische ich an dieser Stelle die Titel bunt durch, packe Pulp Master neben Diogenes, Heinz Strunk neben Stephen Hunter, Klassiker neben Edeltrash. Aber diesmal mache ich eine Ausnahme. „Was können Verlage, was will das Lesepublikum?“, fragte Thomas Wörtche unlängst in der Polar Gazette. Seiner Meinung nach „kann man im Bezugsrahmen einer ‚kritischen Kriminalliteratur‘ nur alles richtigmachen, wenn man genau das Widerständige, Widerborstige, Chaotische und Irre so klug in den Kreislauf pumpt, dass die Maschinerie es unbewusst als Konterbande mitnimmt“. Sprich: Man jubelt dem Publikum den guten Stoff einfach unter. Wörtche selbst geht als Herausgeber unter der Flagge von Suhrkamp mit gutem Beispiel voran: Weiterlesen