Be Kind to Your Neighborhood Monsters

Gattis Straßen der Wut

© Rowohlt

Sie sind zu dritt. Sie überfallen ihn von hinten. Sie schlagen auf ihn ein. Ernesto Vera, der bis eben noch friedlich an der Straße Tacos verkaufte, der sich nie etwas hat zu Schulden kommen lassen, weiß nicht, was das vermummte, schwer bewaffnete Trio von ihm will. Aber er kann es ahnen. Sie wollen sich für etwas rächen, dass sein verrückter kleiner Bruder Ray, alias „Lil Mosco“, ihnen angetan hat. Doch ehe er sie danach fragen kann, ist er bereits tot. Als seine Schwester Lupe und die Mitglieder ihrer Gang seinen leblosen Körper kurze Zeit später auf der Straße finden, schwören sie Rache. Während ganz Los Angeles im Chaos versinkt, durchkämmen sie Lynwood, eines der gefährlichsten Viertel der Stadt, mit nichts im Sinn, als den Mördern von Ernesto ein paar Kugeln in den Kopf zu jagen. Doch sie sind bei weitem nicht die einzigen, die den allgegenwärtigen Ausnahmezustand nutzen wollen, um ein paar offene Rechnungen zu begleichen. Weiterlesen

Überall Krieg

ellroy perfidia

© Ullstein

Wenn es nach James Ellory geht, dann ist Los Angeles die Hölle auf Erden. Seit 1981 widmet sich der Autor mit seinen Kriminalromanen hartnäckig der dunklen Seite dieser Stadt. Sein Versuch einer „alternativen Geschichtsschreibung“ hat Generationen von Krimilesern in den Bann gezogen. Mehr als zwanzig Jahre sind vergangen, seit mit „White Jazz“, dem letzten Band des Ersten L.A.-Quartetts, eine Ära zu Ende ging. Umso erfreulicher also, dass das Ganze nun in die nächste Runde geht. „Perfidia“ eröffnet das zweite L.A. Quartett, das chronologisch vor den Ereignissen der ersten Tetralogie  spielt. Perfekt also, um James Ellroy kennen zu lernen. Aber Achtung: Diese Begegnung wird Folgen haben. Weiterlesen