Be Kind to Your Neighborhood Monsters

Gattis Straßen der Wut

© Rowohlt

Sie sind zu dritt. Sie überfallen ihn von hinten. Sie schlagen auf ihn ein. Ernesto Vera, der bis eben noch friedlich an der Straße Tacos verkaufte, der sich nie etwas hat zu Schulden kommen lassen, weiß nicht, was das vermummte, schwer bewaffnete Trio von ihm will. Aber er kann es ahnen. Sie wollen sich für etwas rächen, dass sein verrückter kleiner Bruder Ray, alias „Lil Mosco“, ihnen angetan hat. Doch ehe er sie danach fragen kann, ist er bereits tot. Als seine Schwester Lupe und die Mitglieder ihrer Gang seinen leblosen Körper kurze Zeit später auf der Straße finden, schwören sie Rache. Während ganz Los Angeles im Chaos versinkt, durchkämmen sie Lynwood, eines der gefährlichsten Viertel der Stadt, mit nichts im Sinn, als den Mördern von Ernesto ein paar Kugeln in den Kopf zu jagen. Doch sie sind bei weitem nicht die einzigen, die den allgegenwärtigen Ausnahmezustand nutzen wollen, um ein paar offene Rechnungen zu begleichen. Weiterlesen

Cops. Cops everywhere.

Vielleicht ist es euch auch schon aufgefallen: Im Herbst/Winter-Programm der Verlage dreht sich alles um Polizisten. Da ich aber, wie ihr sicherlich wisst, ab Ende Dezember nicht mehr sende, sprich nur noch zwei Mal überhaupt im Radio zu hören sein werde, schaffe ich es nicht mehr, eine entsprechende Themensendung einzuschieben. Die Jahresbestenliste muss ja auch noch irgendwo Platz haben. Daher nutze ich meine neu gewonnene Freiheit um das Jahr 2016 direkt mit einem Themenblock zu beginnen. Folgende Titel habe ich dafür ins Auge gefasst: Weiterlesen

Vorschau 2015: Teil 11

Gattis Straßen der Wut    © S. Fischer    Burgess Cops    Slaughter Cop Town

Sobald die vermeintliche Trennlinie zwischen Staatsgewalt und Kriminalität verpufft, schlägt mein Herz höher. Vermutlich ist James Ellroy daran schuld. Oder „The Wire„. Korrupte Polizisten, moralisch flexible Kommissare, das Böse in Uniform – immer her damit. Oft benötigt es wenigstens einen guten Cop, der den Laden vom Kopf auf die Füße stellt, aber meistens kann man auch darauf verzichten. Worauf ich allerdings nicht verzichten kann, ist mir die folgenden vier Bücher ganz besonders genau anzuschauen: Weiterlesen