„Buy the Ticket, Take the Ride!“

Inherent Vice 1 Kaum ein Regisseur liefert regelmäßig so herausragende Filme ab wie Paul Thomas Anderson („There Will Be Blood“). Mit seinem neusten Streich probiert er sich an einer Literaturvorlage: „Inherent Vice – Natürliche Mängel“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Thomas Pynchon, dem König der Paranoia, der ebenfalls ein Garant für Qualität ist. Zwei gute Gründe also, sich diesen Film einmal genauer zu betrachten. Pynchon hat das Skript sogar höchstpersönlich abgesegnet. Auf ins Kino!
Weiterlesen

Werbeanzeigen

Bald im Kino: Inherent Vice – Natürliche Mängel

578193.jpg-r_640_600-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxxMan hat ja momentan das Gefühl, in Hollywood hat keiner mehr eigene Ideen. Das Kinoprogramm besteht entweder aus Literaturverfilmungen (Gone Girl, The Drop, Der Hobbit, Tribute von Panem etc. etc.), Comic-Adaptionen oder irgendwelchen Remakes/Reboots bekannter Filme. Das meiste davon lässt mich ehrlich gesagt kalt. Jetzt verfilmt aber ausgerechnet der großartige Paul Thomas Anderson (Magnolia, There Will Be Blood) den nicht minder großartigen Vollzeitneurotiker Thomas PynchonWeiterlesen