Die Supernanny

manchette tödliche luftschlösser

© Distel

Wenn ich Sachen wie „Jean-Patrick Manchette ist der bessere Mankell …“ (behauptet „Die Welt“ aka „Die Bild-Zeitung für VERmieter“) lese, dann muss ich mir heftigst an den Kopf fassen. Also schlagen. Dass der Distel-Verlag das auf den Buchrücken von „Tödliche Luftschlösser“ druckt – geschenkt. So ein kleiner Verlag will ja auch was verkaufen. Dass aber ein Journalist so etwas schreibt, zeigt leider mal wieder, dass immer noch zu viele Leute über ein Genre schreiben, mit dem sie wenig bis gar nichts am Hut haben. Was in Ordnung ist, so lange sie sich nicht zu solchen „Analysen“ hinreißen lassen. Oder kurz gesagt: Manchette und Mankell haben, abgesehen von den ersten drei Buchstaben ihres Nachnamens, nichts gemeinsam. Wenn das keine gute Nachricht ist. Weiterlesen

Werbeanzeigen