Zoë Beck in Cannstatt: Zehn Fakten

Beck in Cannstatt

Als letztes Jahr Franz Dobler für die „Stuttgarter Kriminächte“ zu einer Lesung vorbeikam, habe ich die Location folgendermaßen beschrieben:

„Die Stadtteilbibliothek Bad Cannstatt versprüht diesen gewissen Tennissocken-Charme: Regale in der Farbe von billigem Zahnersatz, Licht, bei dem man froh ist, dass nirgendwo Spiegel hängen und ein Teppichboden, dessen Borsten man selbst durch die dickste Schuhsohle zu spüren glaubt. Die warme Weinschorle für einen Euro rundet den Gesamteindruck ab und macht ihn geschmacklich erfahrbar.“

Daran hat sich auch 2018 nichts geändert. Weiterlesen

Schneemann goes #fbm16: Freitag & Samstag

Puh. Kein Kater. Der Morgen ist zäher als sonst, das Frühstück nur flüssig, und ich bemerke beim Hinausgehen an der Tür der Nachbarin meines Gastgebers ein Plakat für Laser-Enthaarung mit einem Wolpertinger-Aufkleber. Nichts wie weg, raus ins neblig-nasse Frankfurt.

frankfurt-regen

© Frankfurter Neue Presse

Weiterlesen

Deutscher Krimi Preis 2016

Ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass die Preisträger des 32. Deutschen Krimpreises heute bekanntgegeben werden. Umso erfreulicher, dass die Auswahl äußerst gelungen ist. Im nationalen Bereich trumpfen Krimis zu aktuellen politischen Themen auf, im internationalen die großen Namen. Lediglich mit Sara Gran auf dem Treppchen kann ich mich noch nicht so recht anfreunden, da mir aus dem Stegreif ein Dutzend bessere Kriminalromane einfallen, die dieses Jahr erschienen sind. Aber das ist einerseits Geschmackssache und andererseits Jammern auf hohem Niveau. Weiterlesen

Wir müssen uns mal ernsthaft unterhalten

Lisa Kuppler hat in der FAZ in den Krimi-Wald hineingerufen. Was sie da gerufen hat, dazu kommen wir gleich ausführlich. Auch wenn sie uns Blogger, die sich irgendwo zwischen den von ihr genannten Gruppen der „Leser“ und „Kritiker“ einordnen, gar nicht erwähnt, habe ich schon einige interessante Beiträge zu dem Thema gelesen. Bei crimenoir zum Beispiel. Oder bei Literatur-O-Meter. Ich möchte nun auch noch meinen Senf dazu geben, denn Diskurs ist immer gut, es gibt meiner Meinung nach viel zu wenig davon. Deshalb vorneweg erst mal Dankeschön an Frau Kuppler für den Anstoß einer hoffentlich noch lange anhaltenden Diskussion. Weiterlesen

Vorschau: Sendung vom 29.03.2015

IMG_8023Der letzte Märzsonntag steht wieder im Zeichen der aktuellen Kriminalliteratur. Von 19-20 Uhr stelle ich auf Radio Wüste Welle die besten Neuheiten des immer noch jungen Jahres vor. Für Tübingen und Umgebung reicht es den Empfänger auf 96,6 einzustellen, den Rest muss ich wie immer auf den Livestream verweisen. Und natürlich wird es hinterher wieder Podcasts geben, die ihr dann auf meinen Soundcloud-Profil nachhören könnt. Dort findet ihr auch die restlichen Sendungen.

Die Themen der Sendung im Überblick: Weiterlesen

Wenn Sternschnuppen zu Raketen werden

9783453410435_Cover

© Heyne

Thomas Wörtche hat einmal gesagt, er habe sich der Kriminalliteratur zugewendet, weil sie tatsächlich noch etwas über und aus der Welt erzählt, in der wir leben. Dass das auch heute noch so ist, beweist die Berliner Schriftstellerin Zoë Beck mit ihrem neuen Roman „Schwarzblende“. Es geht darin um den „Islamischen Staat“, die Angst vor dem Terrorismus und die mediale Inszenierung eines Konflikts, der seit geraumer Zeit die geopolitische Agenda bestimmt. Ein heikles Thema. Kann man dem überhaupt auf 400 Seiten gerecht werden? Weiterlesen